Hotel ROSANI nach 7 Tagen (30.06.01)

Die ersten 7 Tage sind vorbei, bleiben noch 3 weitere, bevor ich vom Hotel ROSANI nach Ned's Hideaway umziehe.

Eigentlich hat sich "hotelmäßig" nichts geändert, das Personal ist immer noch freundlich, auch der Laundryservice hat funktioniert, ich bewohne immer noch den "ROSA SALON" (mittlerweile glaube ich, daß alle Zimmer rosa sind und das Hotel eben deshalb Hotel "ROSANI" heißt...), es gibt also nichts wesentlich Neues.

Ich möchte allerdings das Thema "Continental Breakfast" noch einmal kurz aufgreifen, vielleicht bin ich da, auf Grund meiner ersten Enttäuschung, etwas ungerecht gewesen...

Bedenkt man, daß ich hier nur ca. 20,- DM pro Tag zahle und das Hotel "nur" 2 Sterne hat, ist mein Wunsch nach einem großen Frühstücksbüffet, wie in anderen Hotels der 3- und Mehrsternkategorie, vielleicht etwas übertrieben gewesen...

Natürlich ist dort das umfangreichere Frühstück nicht "kostenlos", sondern bereits im Zimmerpreis enthalten, der dann aber auch gleich bei 40,- bis 50,- DM pro Tag startet. Insoweit ist das Rosani-Frühstück, selbst wenn man es um Mie Goreng oder Nasi Goreng (beides 9.000rp) ergänzt, immer noch wettbewerbsfähig.

Meine anfängliche Enttäuschung über das Frühstück rührt wohl eher daher, daß ich bei Aeroworld keinen Hinweis auf den Umfang des Frühstücks gefunden hatte (ich habe allerdings auch nicht sehr intensiv danach gesucht...).

Ich wünsche mir aber, daß man vielleicht in neuen Katalogen (gilt selbstverständlich auch für die anderen Anbieter) den Umfang des Frühstücks etwas genauer beschreibt, vielleicht "einfaches Frühstück" oder "großes Frühstücksbüffet", wer weiß schon so genau, was ein "Continental Breakfast" oder "American Breakfast" enthält...

Ja, das ist bisher wirklich mein einziges "Problem" hier auf Bali :o))) (Ich bin aber auch der Typ, der täglich ein wirklich ausgedehntes - min. 1 Std. - Frühstück braucht, sicherlich gibt es Menschen, die mich da absolut nicht verstehen :-)))

Hotel Rosani, die Sitzecke

Die Mitbewohner, das Umfeld

Mitbewohner aus aller Welt: Australier, Holländer, Österreicher, Deutsche, Japaner, Amerikaner...
Bis ca. 23:00 Uhr läuft in der Poolbar recht laute Popmusik, danach macht man aber im Pool oder an der Bar immer noch bis ca. 01:00 Uhr weiter, es wird gesungen, gelacht, gerufen, man ist halt in Urlaub... Vermutlich also nichts für Frühaufsteher, zu denen ich allerdings nicht gehöre...

Lebak Bene, eine kleine Seitenstraße der Jl. Melasti, bietet vom kleinen Warung über Friseur, Leder- bzw. Stoffhändler (oder Schneider), Touristenshops für Sandalen, T-Shirts, Sarongs und diversen weiteren Läden alles, was man für das tägliche Leben braucht oder nicht braucht...

Man wird etwas weniger "angemacht" als auf der Jl. Legian etc., Timeshareleute gibt es hier nicht. Nach 01:00 Uhr ist es absolut ruhig, ab und zu hört man mal das Bellen eines Hundes oder das Vorbeidonnern einer Harley auf der Jl. Melasti...

Insgesamt bin ich mit dem Hotel Rosani durchaus zufrieden, für denjenigen, der preiswert in Kuta/Legian wohnen möchte, eine durchaus akzeptable Alternative...