Wie miete ich ein Auto zum Selberfahren?
(Auf Bali ist Linksverkehr...)

Also, fangen wir mal hier Europa an, Du müsstest Dir, um auch mit der balinesischen Polisi klarzukommen, einen internationalen Führerschein besorgen, dieser alleine reicht aber nicht aus, man braucht immer auch den nationalen (eigenen) Führerschein. Natürlich geht's auch ohne, aber im "Erwischungsfall" kann es dann, zB je nach Kinderzahl der beteiligten Polizisten, schon mal zwischen 20.000 und 100.000 rp kosten...
Anstelle des internationalen Führerscheins soll es auch möglich sein, einen balinesischen Führerschein zu machen, aber dazu habe ich bisher nur einmal etwas gelesen... Relativ sicher ist, daß man "im Prinzip" zum Motorradfahren den balinesischen Schein braucht, bei Motorädern unter 125 ccm reicht auch der "normale" Führerschein, aber auch hier ist zusätzlich der internationale Führerschein nötig.

Autovermietungen:

Ich kann mich an keine mehr mit Namen erinnern, abgesehen von den ganz teuren wie Av*s und einigen anderen, die man sicher mit einer Suchmaschine mit den Suchworten 'Bali Rentcar' finden kann, gibt es noch hunderte kleiner Vermieter...
Diese kleinen Vermieter (auch dort ist Außen überall Rentcar ausgehängt) haben jedoch keinen großen Fahrzeugbestand, sondern sind so etwas wie ein Sammelbüro, daß sich die Fahrzeugbesitzer teilen, soll heißen, Du verhandeltst nicht mit einer Firma, sondern mit einer Privatperson).
Um es noch etwas weiter auszuschmücken, im Prinzip kommt für Dich jeder Fahrzeugbesitzer oder sogar jeder Balinese als Ansprechpartner in Betracht, da sicherlich jeder jemanden kennt, der gerade zufällig sein Auto vermieten möchte (aber ich schweife da jetzt etwas ab...;))

Die Billigsten und Kleinsten:

Jimny bzw. Katana,
eigentlich nur für eine Person plus Fahrer geeignet, die hinteren Sitze sind sehr eng. Meistens mit halbwegs funktionierender Klimaanlage, die aber, besonders bei Steigungen, dem kleinen Motor schon zu schaffen macht...

Die Familienkutsche

KIJANG,
hier schon ältere Modelle, die aber noch sehr häufig auf Bali anzutreffen sind. Platz für drei Personen plus Fahrer. Auch hier Klimaanlage, auch hier bei einigen Typen Probleme durch Untermotorisierung

Auto prüfen

Tja, um das für Dich in Frage kommende Fahrzeug zu testen, müsstest Du hier noch einen KFZ-Meister-Lehrgang absolvieren, um wirklich alle Schäden oder Möglichkeiten dazu zu finden, grundsätzlich sollte man aber zumindest folgendes Überprüfen (Reihenfolge beliebig)
Reifen: Profil und Luftdruck, dabei gleich auch nach Beulen in den Felgen sehen.
Keinesfalls den Reservereifen vergessen, Du wirst sicherlich mindestens einmal den Reifen wechseln müssen :o)
Lass Dir bei dieser Gelegenheit auch gleich den Wagenheber zeigen und prüfe, ob der auch vollständig vorhanden ist und auch geht, Radmutternschlüssel nicht vergessen.
Bei diesem ersten Rundgang um das Auto auch gleich Einfüllstutzen/Klappe für Benzin zeigen lassen und merken...

Motorhaube öffnen:
Zumindest den Ölstand prüfen, dabei kannst Du gleich testen, ob der Besitzer überhaupt weiß, wie bzw. wo man das macht ;) Wenn die Klappe schon mal offen ist, auch den äußeren Allgemeinzustand des Motors ansehen, das Kühlwasser kontrollieren und auch nach der Batterie schauen (Zustand, Befestigung, Wasserstand)
Bei der Klimaanlage kann man äußerlich nicht viel prüfen...

Deshalb jetzt _selbst_ die Türen öffnen, man merkt dabei sehr schnell, ob dort etwas klemmt, dann den Schlüssel geben lassen und die Funktion des Türschlosses prüfen.
Ist das alles positiv gelaufen, setzt Du Dich ans Steuer (nein, nicht dort, das Lenkrad ist auf der "Beifahrerseite" ;))

Starte nach Möglichkeit den Motor oder schalte zumindest die Zündung ein und teste das wichtigste Instrument, die Hupe ;) Nach dem Einschalten der Zündung kannst Du auch gleich kontrollieren, ob die Benzinuhr geht bzw. wie voll der Tank ist, mit 98%iger Sicherheit ist der Tank bis auf ca. 3-4 Liter absolut leer...
Wenn der Motor läuft, ziehst Du die Handbremse an, soweit es eben geht (normal wären das ca. 3-5 "Raster") und prüfst, wie weit sich das Lenkrad ohne Kraftanstrengung bewegen läßt, die Vorderräder dürfen sich dabei och nicht bewegen... Alles, was über einen Zentimeter Spiel nach links und recht hinausgeht, ist übel.
OK, Motor läuft, Handbremse ist angezogen, jetzt mal den ersten Gang einlegen (die Schaltung sitzt auch links...) Kupplung kommen lassen und etwas Gas geben. Würgst Du dabei den Motor ab, ist das ein gutes Zeichen, dann sind zumindest Handbremse und Kupplung in annehmbarem Zustand. Rollt das Auto los, ist die Handbremse ziemlich im Eimer, bleibt das Auto stehen und der Motor dreht weiter, ist die Kupplung ziemlich hinüber...

Ist immer noch alles ok, kannst Du jetzt die Klimaanlage testen, zumindest ein kühlerer Luftstrom sollte nach wenigen Augenblicken zu spüren sein, der nach wenigen Minuten deutlich kälter werden sollte.
Damit Du Dich in dieser Zeit nicht langweilst, kannst Du schon mal die Blinker testen, nein, das waren die Scheibenwischer, die Blinker sind auf der anderen Seite, aber jetzt hast Du gleich Beides getestet...
So ganz nebenbei könntest Du jetzt auch noch den Zustand der Sitze prüfen, nichts ist ermüdender, als von Denpasar bis Singaraja auf einem durchgesessenen Sitz oder auf einer Holzkiste zu balancieren, noch ungemütlicher wird es, wenn Du Dich auf Nebenstrecken trauen willst ;)

Jetzt steht noch eine Überprüfung der Beleuchtung an, mit etwas Glück sind alle Lampen funktionstüchtig, daß die Frontscheinwerfer absolut falsch eingestellt sind, merkt man bei der ersten Fahrt in dunkelster balinesischer Nacht, es ist deshalb vielleicht sinnvoll, diesen Check am späten Nachmittag/Abend beim Abholen des Fahrzeugs durchzuführen...
Abschließend müßte jetzt eigentlich noch eine Probefahrt kommen, die solltest Du aber in jedem Fall mit dem Fahrzeugbesitzer durchführen, damit er Dich a) wieder zurück zum Laden lotsen kann oder b) selbst zurückfahren kann, falls Du mit dem Linksverkehr und den überall herumschwirrenden Mopeds, Rollern oder Motorrädern nicht zurecht kommst.

Tja, das wäre im groben alles, was mir zu diesem Thema eingefallen ist, die Mietpreise hängen sehr vom Fahrzeugtyp und von der Mietdauer ab, einen Jimny gibt es ab ca. 60.000 rp für einen Tag, bei längerer Mietdauer kann das bis zu 30.000 heruntergehen, ein Kijang kostet ca. 30.000 rp mehr pro Tag.

Einen Fahrer bekommst Du ab ca. 40.000 rp pro Tag, das kann auch die Mahlzeiten für den Fahrer enthalten, es hängt aber alleine von Dir ab, ob Du ihn zum Essen einlädst, ob Du ihm bei Zufriedenheit noch ein zusätzliches Trinkgeld geben möchtest usw., die "Chemie" muß halt stimmen...
Viele Fahrer fühlen sich auch in den Touristenrestaurants nicht so richtig wohl und warten lieber draußen, gehen zu einem nahegelegenen Warung oder lästern mit anderen Fahrern über ihre Kundschaft :o))

Erlebnisse mit der Polizei hatte ich bisher noch keine, egal ob mit Auto oder Motobike, nur noch eine kleine Anmerkung...
Siehst Du auf der Straße einen kleinen Erdhaufen, in dem (vielleicht) auch noch ein (Palm)Zweig steckt, freue Dich nicht über die schöne Dekoration sondern sei äußerst wachsam, hinter der nächsten Ecke könnte eine Baustelle oder ein liegengebliebener LKW drohen.

Ach ja, bei plattgefahrenem Reifen suchst Du nach dem Wechsel nach einer "Werkstatt", die meistens einen alten Reifen am Haus baumeln hat, auf dem PRES BAN steht. Dort gibt es zumindest neue Luft, meisten kann man dort aber sogar den Reifen auch reparieren...
Puh, jetzt ist's aber genug :o)))