Sonstige Tips

Alles, was zu wenig ist, um eine Seite zu füllen.... 

Elektrizität:

Ich habe auf Bali nur "220V 50 Hz" vorgefunden, also wie hier bei uns...
Aber das muß natürlich nicht heißen, daß es nicht eventuell auch noch irgendwo 110 V gibt...

Die Stromversorgung selbst ist nicht besonders stabil, Schwankungen um - 10 bis -20% sind durchaus üblich, auch komplette Stromausfälle sind nicht gerade selten.

Laptop"mitnehmer" sollten deshalb unbedingt einen Akku mitnehmen und auch beim Netzbetrieb eingebaut lassen, der mindestens noch Leistung für 30 Minuten hat, sonst ist selbst der schönste Reisebericht schlagartig zu Ende...

Auch bei anderen Akkus, z.B. für "Händies", Digital- und Videokameras usw.  eventuell an Reserveakkus denken, da ein Stromausfall auch schon mehrere Stunden dauern kann und die am nächsten Morgen vermeintlich wieder geladenen Akkus in Wahrheit noch halb leer sind...

Die Wahrscheinlichkeit für einen längeren Ausfall ist allerdings entgegengesetzt der Anzahl der Reserverakkus und der Größe der Hotels ;)

Steckdosen:

Steckdosen, die weitgehend unserem Schukostandard entsprechen, sind auf Bali mittlerweile weitverbreitet, in Einzelfällen kann es aber auch immer noch Steckdosen nach dem US-Standard geben. Dies ist sehr wahrscheinlich, wenn das gewählte Hotel einer US-Hotelkette angehört.

Die Steckdosen sind sehr häufig versteckt oder zumindest sehr schwer erreichbar montiert (wenn vorhanden, das Kabel des Fernsehers verfolgen...), deshalb gehört zu meinem Gepäck immer eine Dreifach-Kupplung (zumeist Dreifachstecker genannt) und ein separates Verlängerungskabel von mindestens 3m Länge.

Natürlich geht auch eine Dreifachkupplung mit festem 3m Anschlußkabel, aber mit der ersten Variante ist man halt flexibler ;)

Von Kabeltrommeln mit Dreifachkupplung rate ich aus Gewichtsgründen ab...